Royalness Kosmetik                   

oKWellness Oase zuhause


Heilkreide


Im Bereich Kosmetik kann mit der Heilkreide ein Pflegeprogramm zusammengestellt werden, das auf die Bedürfnisse und Ansprüche Ihrer Haut abgestimmt wird. Eine Heilkreide-Kosmetikbehandlung schenkt Ihnen ein gesundes Hautgefühl, verfeinert das Hautbild und fördert die Regeneration der Hautzellen.

Zu einer klassischen Kosmetikanwendung gehören die Behandlungselemente: Reinigung, Peeling, Massage, Maske und Tagespflege. 

Die Rügener Dreikorn-Heilkreide ist ein allergenfreies reines Naturprodukt mit einem Calciumcarbonat- Gehalt (CaCO3) von ca. 98% und wirkt unter anderem: 

- Säure-Basen ausgleichend

- entschlackend

- schmerzlindernd

- abschwellend

- entzündungshemmend

- Kreislauf- & Immunsystem stärkend


Empfindliche Haut:

Immer mehr Menschen reagieren empfindlich auf Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe. Falls Sie zu diesen Personen gehören, können Kosmetikanwendungen mit Rügener Heilkreide eine wertvolle Alternative für Sie darstellen.

Unreine Haut, Akne:

Gerade auch bei unreiner und zu Akne neigender Haut konnten gute Ergebnisse mit regelmäßigen Heilkreide-Kosmetikanwendungen erzielt werden. Kreide-Anwendungen unterstützen das Abheilen von Entzündungen und können das Verblassen von Rötungen fördern.

Naturkosmetik:

Die Rügener Heilkreide ist ein reines Naturprodukt. Peelings und Masken mit Rügener Heilkreide werden für jede Anwendung frisch angerührt. Dabei kommen keine Konservierungsstoffe zum Einsatz. 

Die Rügener Heilkreide eignet sich deshalb hervorragend für den Einsatz im Bereich Naturkosmetik.

 


Zusammensetzung:

ca. 98% Calciumcarbonat, als Nebenbestandteile Magnesiumcarbonat, Silicium-, Eisen-, und Aluminiumverbindungen sowie Verbindungen, die Mineralstoffe und Spurenelemente (Phosphor, Schwefel u.a.) enthalten.

Naturkreide ist 100% vegan und eignet sich auch ab dem ersten Lebenstag.



Alle meine Heilkreideprodukte sind von der Firma MeraSan:

Alle Produkte sind frei von:

- Chemischen Stoffen

- Inhaltsstoffen auf Paraffin-, Silikon- & Mineralölbasis

- Stoffen mit hohem Allergisierungspotential

- Glyzerin, Parabene & PEG- haltigen Rohstoffen


- Chemischen Fluoriere


- Tierversuchen 

- Überflüssigen und umweltbelastenden Verpackungen